Tipps – Finde Deine Innere Balance

Hallo Ihr Lieben, um erfolgreich sichtbar zu werden, ist es wichtig, sein mindset genau zu überprüfen und sich auf ein kleines Training mit sich selbst einzulassen. Was bedeutet das? Werde Dir bewusst, wer Du wirklich bist. Konzentriere Dich auf Deine Stärken und gebe Dir die Erlaubnis, dass Du Dir Gutes tun darfst. Also, es darf Dir wirklich gut gehen. Natürlich haben wir alle unseren Alltag zu bestreiten. Aber ich kann mir – vielleicht gerade deswegen – vornehmen, bewusst mit meinen eigenen Gefühlen umzugehen. Diese lassen sich auch verändern, je nachdem, worauf ich meinen Fokus richte. Jeder Gedanke löst ein Gefühl aus, deshalb spreche ich von mindset-Arbeit. Die Welt im rosigen Licht zu sehen, kann man lernen. Das beste Wohlfühlprogramm schaffst Du Dir, indem Du in Dich hinein fühlst und stetig damit umgehst, wie Dein Gefühlsbarometer gerade eingestellt ist. Achte auf Dich . Finde so heraus, was Dir wirklich guttut, was Du wirklich willst und,…..was Du nicht (mehr) willst.

Höre Dir die Episode an und erhalte doch gleich meine Tipps, damit Du auch noch mehr Zufriedenheit und weniger Stress erlangen kannst. Du lernst damit außerdem immer wieder „Inseln“ im Tagesablauf einzubauen. Ich gebe Dir Möglichkeiten an die Hand, um einen entsprechend liebevollen Umgang mit Dir selbst zu finden.

 

 „Geliebt werden kannst du erst dann, wenn du dich selbst liebst – und lieben kannst du dich nur, wenn du bei dir bist – wenn du zu dir gekommen bist – wenn du bei Bewusstsein bist.

(Bruno O. Sörensen)

Höre in die Podcastepisode hinein und erhalte meine Tipps und eine kurze Atemübung, die Du immer wieder in den Alltag integrieren kannst:

Und hier ist die Anleitung zum bewusstem Atmen

Eine der besten Entspannungstechniken kennen wir alle, nur nutzen wir sie viel zu wenig in den mehr oder weniger zahlreichen Situationen, die uns das Leben schwer und stressig machen: das bewusste Atmen!

Setze Dich bequem hin und schließen Sie die Augen! Entlasse alle Deine Gedanken, konzentriere  Dich nur auf Dich selbst. Beobachte nun, wie Dein Atem ein- und ausströmt und verfolge ihn durch den ganze Körper. Achte darauf, dass Du nicht nur in die Brust, sondern auch bis in den Bauch (Zwerchfell) atmest! Fühle wie er sich hebt und senkt. Versuche nun, folgenden Rhythmus zu finden:

Vier Sekunden tief durch die Nase einatmen, ein bis zwei Sekunden den Atem anhalten, sechs Sekunden langsam durch den Mund ausatmen. Schwirren störende Gedanken durch Deinen Kopf, atme sie sozusagen mit Deinem Atem aus.

Schon bald wirst Du die ungemein beruhigende Wirkung feststellen. Setze dieses bewusste Atmen in einer kritischen Situation ein und Du wirst überrascht sein: Wo Du früher hektisch oder aggressiv wurdest, bleibst Du nun viel gelassener!

 

Lade dir mein Kostenfreies E-Book herunter:

Melde dich für meinen Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben und bekomme nach der Eintragung, das kostenfreie E-Book Geschenk:
"7 Tipps für Premiumfrauen".

You have Successfully Subscribed!